Veranstaltungskategorie:

2-Tages-Seminar „Fortbildungslehrgang im Abfallrecht“

14.03.2024 8:0015.03.2024 16:00Uhr
Seminar
18 Unterrichtseinheiten
Teilnehmerzertifikat
3 Termin(e) verfügbar
Präsenz Termin/e, Online Termin/e

Mit der Teilnahme an unserem angebotenen 2-Tages-Seminar (Fortbildungslehrgang im Abfallrecht) kommen Sie Ihrer Verpflichtung des Besuchs  regelmäßiger Fortbildungsschulungen (Fortbildungslehrgang nach § 9 Abs. 3 Satz 2 EfbV und § 5 Abs. 3 AbfAEV) nach.

Verantwortliche Personen (Unternehmer bzw. Mitarbeiter, die mit der Leitung und Beaufsichtigung eines Entsorgungsunternehmens betraut sind) sind verpflichtet,

  • alle zwei Jahre, wenn es sich um einen zertifizierten Entsorgungsfachbetrieb handelt
  • alle drei Jahre, wenn das Unternehmen über eine Beförderungserlaubnis entsprechend § 54 KrWG verfügt

an einer behördlich anerkannten Fortbildungsschulung von mindestens 15 Unterrichtseinheiten teilzunehmen.

Inhalte des Seminars

Für Unternehmen, die gewerbsmäßig Abfälle sammeln und befördern, gelten neben den Bestimmungen des Güterkraftverkehrsgesetzes (GüKG) auch die Regelungen des Kreislaufwirtschaftsgesetzes (KrWG).

Entsorgungsfachbetriebeverordnung (EfbV) und Anzeige- und Erlaubnisverordnung (AbfAEV) bestimmen, dass die für die Leitung und Beaufsichtigung des Betriebes verantwortlichen Personen einen entsprechenden Fachkundenachweis erbringen müssen.

Zum Nachweis der Fachkunde wird für die verantwortliche Person nach § 9 der Entsorgungsfachbetriebeverordnung bzw. § 4 und § 5 Anzeige- und Erlaubnisverordnung (AbfAEV) die Teilnahme an einem von der zuständigen Behörde anerkannten Fachkundelehrgang (Grundlehrgang) vorgeschrieben. Dieser Lehrgang ist regelmäßig durch Fortbildungsschulungen (Fortbildungslehrgang nach § 9 Abs. 3 Satz 2 EfbV und § 5 Abs. 3 AbfAEV) zu ergänzen.

Im Sinne o.g. Vorschriften sind daher verantwortliche Personen (Unternehmer bzw. Mitarbeiter, die mit der Leitung und Beaufsichtigung eines Entsorgungsunternehmens betraut sind) verpflichtet,

  • alle zwei Jahre, wenn es sich um einen zertifizierten Entsorgungsfachbetrieb handelt
  • alle drei Jahre, wenn das Unternehmen über eine Beförderungserlaubnis entsprechend § 54 KrWG verfügt

an einer behördlich anerkannten Fortbildungsschulung von mindestens 15 Unterrichtseinheiten teilzunehmen.

Die FGIBB Service GmbH ist für die Durchführung derartiger Lehrveranstaltungen behördlich anerkannt und führt sie in regelmäßigen Abständen durch.

Er entspricht inhaltlich und zeitlich den rechtlichen Anforderungen zur Erlangung des erforderlichen aktuellen Wissensstandes für die Tätigkeit der für die Leitung und Beaufsichtigung eines Entsorgungsfachbetriebes verantwortlichen Person gemäß § 9 EfbV und der für die Leitung und Beaufsichtigung von Unternehmen, die beförderungserlaubnispflichtige Abfälle sammeln und befördern, verantwortlichen Personen gemäß § 5 Absatz 3 AbfAEV, da neben den Kenntnissen entsprechend der Anhänge der EfbV und AbfAEV auch der neueste rechtliche bzw. technische Entwicklungsstand vermittelt wird.

Der zeitliche Umfang des Kurses beträgt für die Bereiche EfbV und AbfAEV 18 Lehreinheiten zu je 45 Minuten und ist behördlich anerkannt.

Zielgruppe

Der Kurs richtet sich an verantwortliche Personen nach Entsorgungsfachbetriebeverordnung oder Anzeige- und Erlaubnisverordnung, die bereits einen Fachkundelehrgang (Grundlehrgang) nach § 9 EfbV oder § 4 und § 5 AbfAEV absolviert haben und sich gemäß § 9 EfbV mindestens alle 2 Jahre bzw. nach § 5 Absatz 3 AbfAEV mindestens alle 3 Jahre fortbilden müssen.

Voraussetzungen

Zur Teilnahme an dieser Weiterbildungsschulung muss der/die Teilnehmende zwingend einen Grundlehrgang nach § 9 EfbV oder § 4 und § 5 AbfAEV absolviert haben.

Abschluss

Im Anschluss an die erfolgreiche Weiterbildung wird eine Teilnahmebescheinigung ausgehändigt, die gegenüber der für Sie zuständigen Behörde als Nachweis zur Erlangung der Fachkunde dient.

Teilnahmegebühr

Bei den Teilnahme an einem Präsenzlehrgang erhalten Sie ein Frühstück, einen kleinen Mittagsimbiss sowie Getränke (Tee, Kaffee und Tagungsgetränke). Die Kosten hierfür sind im Seminarentgelt enthalten.

WICHTIG

Die Teilnehmeranzahl ist auf max. 25 Personen beschränkt.

 

Wenn Sie sich für eine Online-Teilnahme entscheiden, so weisen wir Sie darauf hin, dass wir als Videokonferenztool das datenschutzkonforme System BigBlueButton verwenden. Für die ordnungsgemäße Online-Teilnahme ist zwingend ein Mikrofon/Lautsprecher/Kamera erforderlich.

14.03.2024 8:0015.03.2024 16:00
Präsenz
ab 500,00 €
Nettopreis (zzgl. MwSt.)
Online
ab 480,00 €
Nettopreis (zzgl. MwSt.)
Inhouse-Durchführung gewünscht?
  • Maßgeschneidert für Sie
  • Vor Ort für mehrere Personen
  • Sparen Sie Zeit und Reisekosten
Unverbindlich anfragen

Weitere Interessante Seminare für Sie