Berufskraftfahrerqualifikation

Seit dem 10. September 2008 (für die Personenbeförderung) bzw. 10. September 2009 (für die Güterbeförderung) müssen Fahrer und Fahrerinnen, die Verkehr auf öffentlichen Straßen durchführen, eine besondere Qualifizierung nachweisen, um in diesen Bereichen selbstständig oder abhängig tätig zu sein.

 

Betroffen sind Fahrer und Fahrerinnen der Führerscheinklassen C1, C1E, C und CE (LKW > 3,5 t zGG mit und ohne Anhänger) bzw. D1, D1E, D und DE (Busse mit mehr als 8 Fahrgastplätzen mit und ohne Anhänger). Dies sieht die europäische "Richtlinie 2003/59 über die Grundqualifizierung und Weiterbildung der Fahrer bestimmter Kraftfahrzeuge für den Güter- und Personenverkehr" vor.

 

Auf den nachfolgenden Seiten erhalten Sie die wichtigsten Informationen zur obligatorischen Grundqualifikation und regelmäßigen Weiterbildung für Berufskraftfahrer im Güter- und Personenverkehr.

Für die sogenannten Altinhaber von Führerscheinen, die per se über die Grundqualifikation verfügen, erlauben wir uns folgenden Hinweis:

Bitte nehmen Sie die Weiterbildungsverpflichtung und die damit einhergehenden Fristen unbedingt war, da Sie bei fruchtlosem Verstreichen der Weiterbildungsverpflichtung ihre bestehende Grundqualifikation "verlieren".

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Ok